Kontakt Kundenzentrum

Kundenzentrum

Lohe 1
22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 / 99 74 0

Freizeitbad-Tickets im Wert von ca. 50 Euro zu gewinnen!

Stellen Sie sich vor: Sie produzieren auf dem eigenen Hausdach Solarstrom. Ihre Stromkosten sinken, Ihre Klimabilanz verbessert sich. Die Photovoltaik-Anlage dafür müssen Sie weder kaufen noch warten. Klingt super? Ist es auch – und mit dem Pachtmodell der Stadtwerke Ahrensburg ist das ganz bequem umsetzbar. Raten Sie mal, ungefähr wie viel Prozent des Strombedarfs ein durchschnittlicher Haushalt eins Einfamilienhauses mit eigenem Solarstrom selbst decken kann!

© diyanadimitrova / fotolia.com

Schicken Sie uns die Antwort auf unsere Rätselfrage des Monats. Unter den Teilnehmenden verlosen wir ein Familienpaket an Eintrittskarten für das Freizeitbad Badlantic im Wert von 50 Euro! Einsendeschluss: 21. Juni 2018.

Die Auflösung unseres Rätsels vom März/April 2018: Richtig ist die Antwort A) 12 Prozent der Nutzer.  Die Gewinnerin, Mirjam W. aus Ahrensburg, haben wir benachrichtigt. Nochmals herzlichen Glückwunsch!

Wissen Sie das?

Wenn ein Haushalt in Ahrensburg auf dem eigenen Hausdach eine Photovoltaik-Anlage ohne Stromspeicher installiert und den durchschnittlichen Stromverbrauch eines Einfamilienhauses hat – wieviel Prozent seines Stromverbrauchs kann der Haushalt fortan mit selbst gewonnenem Solarstrom abdecken?

A) 10 bis 20 Prozent

B) 30 bis 40 Prozent

C) 50 bis 60 Prozent

Zur Teilnahme am Gewinnspiel

Gut zu wissen:

  • Die Höhe des Eigenversorgungsanteils hängt von individuellen Faktoren ab, etwa von der gewählten Konfiguration der Photovoltaik-Anlage, von der Sonneneinstrahlung, der Ausrichtung des Dachs und vom Verbrauchsverhalten der Hausbewohner.
  • Als Betreiber einer Photovoltaik-Anlage sparen Verbraucher nicht nur Stromkosten ein. Sie machen sich auch unabhängiger von der Strompreis-Entwicklung und vor allem leisten sie einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.
  • Eine Photovoltaik-Anlage mit einer jährlichen Leistung von 1800 Kilowattstunden Strom reduziert den Ausstoß an klimaschädlichen Treibhausgasen – die Menge entspricht dem Ausstoß eines Kleinwagens, der pro Jahr rund 10.000 Kilometer zurücklegt.
  • Verbraucht ein PV-Anlagenbetreiber weniger Strom als seine Anlage erzeugt, wird die überschüssige Elektrizität in das öffentliche Stromnetz eingespeist – die Erlöse dafür bekommt der Anlagenbetreiber vergütet.

 

Teilnahmebedingungen für das Rätsel:

Dieses Gewinnspiel wird von der Stadtwerke Ahrensburg GmbH veranstaltet. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Wir benötigen dafür Ihren vollständigen und echten Namen und Ihre Adresse. Die Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verwendet.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Es besteht auch kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Mitarbeiter der Stadtwerke Ahrensburg GmbH dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Vollständige Teilnahmebedingungen

Weitere Meldungen aus der Kategorie

Bild

Wie gut kennen Sie sich mit Datengeschwindigkeit aus?

Schätzen Sie mal, wie zuverlässig Provider in der vereinbarten Datengeschwindigkeit liefern.

Bild

Neuer Geruchsstoff für Erdgas

Warum sollten Sie bei einem plötzlichen Geruch von faulen Eiern an Erdgas denken? Weil der Geruch vor einem Gasaustritt warnt

Bild

Mythencheck: Erdgasgeruch

Stimmt es, dass Erdgas nach faulen Eiern stinkt? Wir sagen, wie man schnellstmöglich bemerkt, wenn Erdgas austritt. Und wie man im Ernstfall reagiert

Soziale Netze

Newsletter 

Info I Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Zu statistischen Zwecken führen wir Link-Tracking durch.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Rechtliches


© Stadtwerke Ahrensburg GmbH 2016
Webdesign by CvH Design GmbH & Co. KG, Ahrensburg bei Hamburg, www.cvh-design.de – Umsetzung by Hehner Reus Systems GmbH, www.gipsprojekt.de