Kontakt Kundenzentrum

Kundenzentrum

Lohe 1
22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 / 99 74 0

Mythencheck: Infrarotheizung

Stimmt es, dass…
… eine Infrarotheizung eine sinnvolle Lösung für selten genutzte Räume ist?

© Photographee.eu / Fotolia.com

In der Regel setzt man eine Infrarotheizung nur als Ergänzung zu einem bestehenden Heizsystem ein oder wenn die Installation einer Zentralheizung zu aufwändig wäre. Für selten genutzte Räume kann der Einsatz einer Infrarotheizung wirtschaftlich sinnvoll sein.

Wie funktioniert eine Infrarotheizung?

Eine Infrarotheizung gehört zur Kategorie der Elektroheizungen. Sie gibt Wärme in Form von Infrarotstrahlen ab. Es handelt sich dabei um elektromagnetische Wellen, weshalb man sie auch als Wärmewellenheizung bezeichnet. Anders als viele andere Heizsysteme erwärmt eine Infrarotheizung nicht die Raumluft, sondern die angestrahlten Flächen. Ihre Strahlen wirken auf feste und flüssige Körper, zum Beispiel auf Möbel. Die im Raum befindlichen Körper nehmen die Wärmestrahlung auf. Parallel streicht Raumluft über die aufgewärmten Körper und heizt sich dabei selbst auf – so findet ein Strahlungsaustausch statt. Reguliert wird das System meist mittels eines Funkthermostats. Dieser Temperaturregler besteht aus einem Sender und einem Empfänger, der zwischen Steckdose und Heizung angebracht wird.

Vor- und Nachteile einer Infrarotheizung

Der große Vorteil einer Infrarotheizung ist, dass sie sich nicht „warmlaufen“ muss. Es ist so gut wie keine Vor- und Nachheizzeit nötig. Schaltet man das Gerät ein, beginnt es zu strahlen und die direkt angestrahlten Gegenstände zu erwärmen. Eine Infrarotheizung ist leicht zu installieren und benötigt kaum Wartung. Nachteilig an Infrarotheizungen sind die Betriebskosten, da die Tarife für Strom höher liegen als die Preise für Gas, Öl oder Pellets.

Einsatzbereiche von Infrarotheizungen

Zwar sind die Anschaffungskosten relativ günstig, aber eben nicht die Kosten, die der laufende Betrieb einer Infrarotheizung verursacht. Die Rechnung ist ganz einfach: Je länger eine Infrarotheizung läuft, umso höher ist der Stromverbrauch und umso größer ist langfristig der Unterschied zu den Kosten, die zum Beispiel der Betrieb einer Gasheizung verursachen würde. Wie immer ist eine gute Wärmedämmung des Gebäudes die Grundvoraussetzung für eine effiziente Heizung. Einsatzbereiche von Infrarotheizungen sind zum Beispiel Gäste-WC,  Gästezimmer oder kleine Ferienwohnungen, die höchstens ein paar Wochen im Jahr genutzt werden. Auch für einen Wintergarten kommt eine Infrarotheizung in Frage, sofern man sie so platziert, dass die Strahlung ziemlich genau auf die (Sitz-)Plätze wirkt, an denen sich die Menschen aufhalten. Ansonsten spricht die mangelnde Isolierung von Wintergärten dagegen.

Anschaffungskosten für Infrarotheizungen

Infrarotheizungen gibt es in verschiedenen Leistungsstärken, üblicherweise von 200 bis 1500 Watt. Pro Quadratmeter Raum werden zirka 60 bis 100 Watt Heizleistung benötigt. Wichtig: Vor der Anschaffung sollte man genau dimensionieren, wie groß die Infrarotheizung ausfallen muss. Dabei unbedingt auf folgende Faktoren achten: Höhe und Fläche des Raums, Wärmedämmung, Art der Wände (Außen- oder teilende Wand). Eine Infrarotheizung sollte man also nicht einfach im Vorbeigehen in den Einkaufswagen packen. Die Preise pro Gerät liegen je nach Leistung und Größe bei mindestens 200 Euro.

Designs von Infrarotheizungen

Eine moderne Infrarotheizung für Wohnräume ist flach und lässt sich einfach installieren, zum Beispiel an der Wand oder Decke. Abgesehen von Modellen, die wie Heizkörper aussehen, gibt es Designs, die sich wie ein Wohn-Accessoire in den Raum einfügen – zum Beispiel als Bild, Spiegel, Kugel, Handtuchwärmer, Glasscheibe oder als Natursteinkachel. Es gibt sogar Modelle mit einer Schieferoberfläche; sie sehen aus wie eine Tafel und können mit Notizen beschriftet werden, etwa mit der Nachricht: Wenn du das Gästezimmer für längere Zeit verlässt, schalte bitte die Infrarotheizung aus!

Weitere nützliche Infos zum Thema Heizen

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie

Bild

Mythencheck: Infrarotheizung

Ein kaltes Zimmer macht keinen Spaß, der spontane Kauf irgendeiner Zusatzheizung bringt‘s aber auch nicht. Ist eine Infrarotheizung die Lösung?

Bild

Gutschein-Paket im Wert von ca. 50 Euro zu gewinnen!

Unser schnelles Rätsel dreht sich diesmal um eine Frage zur Elektromobilität. Gewinnen Sie ein Gutscheinpaket im Wert von ca. 50 Euro!

Bild

Ist es spießig, sich auf einen Stromausfall vorzubereiten?

Nein, es ist durchaus sinnvoll und mit wenig Aufwand zu machen. Wir geben nützliche Tipps

Soziale Netze

Newsletter 

Info I Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Zu statistischen Zwecken führen wir Link-Tracking durch.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Rechtliches


© Stadtwerke Ahrensburg GmbH 2018 
Webdesign by CvH Design GmbH & Co. KG, Ahrensburg bei Hamburg, www.cvh-design.de – Umsetzung by Hehner Reus Systems GmbH, www.gipsprojekt.de