Kontakt Kundenzentrum

Kundenzentrum

Lohe 1
22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 / 99 74 0

Mythencheck: Elektroheizung

Stimmt es, dass...
... das Heizen mit Strom ineffizient ist? Warum sind aber Wärmepumpen so gefragt?

Volker Sakriß, Energieexperte und Vertriebsleiter der Stadtwerke Ahrensburg GmbH, informiert über die Effizienz von Wärmepumpen.

Familie
© YakobchukOlena / fotolia.com

Wer pauschal behauptet, das Heizen mit Strom sei ineffizient, übersieht völlig, dass es eine Fülle von Möglichkeiten gibt, direkt oder indirekt mit Strom zu heizen. Es macht einen großen Unterschied, ob man zum Beispiel eine Infrarotheizung oder eine Nachtspeicherheizung oder eine Wärmepumpe einsetzt. Unter den Elektroheizungen stehen Heizgebläse, besser bekannt als Heizlüfter, am unteren Ende der Effizienzskala. Wer versuchen würde, seine Wohnung nur mit Heizlüftern warm zu bekommen, würde sich dumm und dusselig zahlen – und das macht kein vernünftiger Mensch.

Wie effizient sind Wärmepumpen?

Am oberen Ende der Effizienzskala rangieren Wärmepumpen. Wer eine Wärmepumpe nutzt, heizt eigentlich nicht primär mit Strom, denn man benötigt Strom nur als Antriebsenergie für den Betrieb dieser Maschine. Und da zeigt sich ihre enorme Effizienz: Für den Einsatz von einer Kilowattstunde Strom kann eine Wärmepumpe drei bis vier Kilowattstunden Wärme erreichen.

Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Sehr vereinfacht gesagt, nutzt eine Wärmepumpe thermische Energie aus Luft, Wasser oder Erdreich, um Wärme für das Heizsystem eines Hauses zu gewinnen. Eine Wärmepumpe „holt“ sich gewissermaßen Wärme, die in ihrer Umgebung enthalten ist. Über einen Wärmetauscher wird die Wärme an das Heizsystem des Hauses abgegeben, wobei die Wärmepumpe zusätzlich noch ihre eigene Antriebsenergie zum Heizsystem beisteuert. Wärmepumpen nutzen also Wärme, die sowieso schon in der Umwelt vorhanden ist – nicht zuletzt deshalb gilt diese Heiztechnik als umweltfreundlich.

Welche Arten von Wärmepumpen gibt es?

Es gibt je nach thermischer Energienutzung drei Arten von Wärmepumpen: Luft-, Wasser- und Erdwärmepumpen. Luftwärmepumpen verbrauchen zwar im Vergleich zu Wasser- bzw. Erdwärmepumpen mehr Strom, dafür haben sie den Vorteil, dass die Kosten für ihre Anschaffung und Installation geringer sind. Wie hoch der Stromverbrauch am Ende ausfällt, hängt auch von Faktoren wie der Gebäudedämmung, der Hausgröße und dem individuellen Nutzungsverhalten ab.

Gibt es spezielle Stromtarife für Wärmepumpen?

Die Stadtwerke Ahrensburg bieten für den Betrieb von Wärmepumpen einen besonders günstigen und klimaneutralen Stromtarif an. Der Strom für die Wärmepumpe wird im Allgemeinen gesondert vom Haushaltsstrom abgerechnet, weshalb die Nutzer dafür auch einen separaten Drehstromzähler erhalten.

Infos zu unserem Tarif „Heiz-Strom-Wärmepumpe“:

Weitere nützliche Infos zum Thema Heizen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie

Bild

Mythencheck: Infrarotheizung

Ein kaltes Zimmer macht keinen Spaß, der spontane Kauf irgendeiner Zusatzheizung bringt‘s aber auch nicht. Ist eine Infrarotheizung die Lösung?

Bild

Gutschein-Paket im Wert von ca. 50 Euro zu gewinnen!

Unser schnelles Rätsel dreht sich diesmal um eine Frage zur Elektromobilität. Gewinnen Sie ein Gutscheinpaket im Wert von ca. 50 Euro!

Bild

Ist es spießig, sich auf einen Stromausfall vorzubereiten?

Nein, es ist durchaus sinnvoll und mit wenig Aufwand zu machen. Wir geben nützliche Tipps

Soziale Netze

Newsletter 

Info I Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Zu statistischen Zwecken führen wir Link-Tracking durch.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Rechtliches


© Stadtwerke Ahrensburg GmbH 2018 
Webdesign by CvH Design GmbH & Co. KG, Ahrensburg bei Hamburg, www.cvh-design.de – Umsetzung by Hehner Reus Systems GmbH, www.gipsprojekt.de