Kontakt Kundenzentrum

Kundenzentrum

Lohe 1
22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 / 99 74 0

Mythencheck Glasfaser: Stimmt es, dass...

... Glasfasern recht empfindlich gegenüber mechanischer Belastung sind?

Lars Seckler, Leiter Telekommunikation der Stadtwerke Ahrensburg GmbH, über die Zusammensetzung und Vorteile von Glasfaserkabeln.

Im Prinzip stimmt es, dass Glasfasern empfindlich sind – aber in unserem Glasfasernetz nehmen sie keinen Schaden, wenn beispielsweise ein schwerer Lkw über die Straße fährt. Und das erklärt sich so:

Glasfasern entstehen, indem Glas geschmolzen und in lange, dünne Fäden gezogen wird. Die von uns verwendeten Fasern haben einen Durchmesser von weniger als 20 Mikrometer – das ist etwa halb so dünn wie ein durchschnittliches Kopfhaar.

Würde man eine Glasfaser stark krümmen oder zum Beispiel mit Gewicht direkt belasten, würde sie brechen. Um sie von Anfang an optimal zu schützen, wird sie noch im Herstellungsprozess in drei Schichten, bestehend aus Kunststoff abgesichert: Erstens mit einem Schutzmantel. Zweitens mit einer Schutzbeschichtung. Drittens mit einer äußeren Hülle. Erst alle vier Komponenten zusammen ergeben ein Glasfaserkabel.

Verlegung von Glasfaserkabeln

Doch damit nicht genug: Das fertige Glasfaserkabel wird auch noch einmal bruchfest verpackt. Wie man an unseren Baustellen in Ahrensburg gut beobachten kann, werden für ein Glasfasernetz in den Straßen zuerst hohle Rohre aus dickem Kunststoff in der Erde verlegt, so genannte Leerrohre. Diese ausgesprochen stabilen Rohre kommen nach und nach im gesamten Stadtgebiet in eine Tiefe von ca. 60 Zentimetern. Auf diese Weise liegen sie tief genug, um nicht versehentlich zum Beispiel von einem Spatenhieb getroffen zu werden – und "seicht" genug, damit Techniker jederzeit eine weitere Muffe für einen Hausanschluss herstellen können.

Erst wenn das unterirdische Leerrohr-Netz in der jeweiligen Straße fertig verlegt ist, werden die Glasfaserkabel mit Hochdruck in die Leerrohre eingeblasen. So sind sie bestens abgesichert und nehmen auch dann keinen Schaden, wenn schwere Lkw auf der Straße darüber unterwegs sind.

Glasfasernetz beschleunigt Datenverkehr

So ein Glasfasernetz verursacht also einen hohen Aufwand. Aber der lohnt sich, denn Glasfaserverbindungen bringen enorme Vorteile mit sich. Um nur drei zu nennen: Glasfaserverbindungen können Datenmengen in Lichtgeschwindigkeit übertragen. Sie sind selbst bei datenintensiver Anwendung in einem Mehrpersonenhaushalt – von Online-Gaming bis Fernsehen in bester IPTV-Bildqualität – nicht überlastet, sondern sie haben sogar noch Leistungsreserven. Und wenn in zehn Jahren noch viel mehr Datenmengen übertragen werden müssen als heute, ist das Glasfasernetz auch dazu in der Lage.

Glasfaser ist also in mehrfacher Hinsicht eine feine Sache.

Infos zum Foto rechts unten:
Links ist ein Leerrohr für die Hausanschlusskabel zu sehen,
rechts ein Leerrohr für Haupttrassen mit Platz für jeweils 144 Fasern je Röhrchen.

 Weitere Meldungen aus der Kategorie

Bild

Glasfaserausbau im Ahrensburger Westen: Jetzt kostenlosen Anschluss sichern!

Anschluss an die Zukunft sichern: Im Ahrensburger Westen beginnt im Oktober der Aktionszeitraum für kostenlose FTTH-Anschlüsse

Bild

Der Anschluss an die Zukunft

Andere Städte müssen noch viele Jahre darauf warten, Ahrensburg wird schon Ende 2020 ein reines Glasfasernetz haben. Der Ausbau geht im Westen weiter

Bild

Langsame Internetverbindungen nerven.

Wieso ist vielerorts in Deutschland schnelles Internet immer noch nicht verfügbar?

Bild

Jetzt sichern!

Frühbucherrabatt für Glasfaser-Hausanschluss im östlichen Teil des Gebiets Manhagen ist ab 30. Oktober verfügbar

Soziale Netze

Newsletter 

Info I Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Zu statistischen Zwecken führen wir Link-Tracking durch.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Rechtliches


© Stadtwerke Ahrensburg GmbH 2018 
Webdesign by CvH Design GmbH & Co. KG, Ahrensburg bei Hamburg, www.cvh-design.de – Umsetzung by Hehner Reus Systems GmbH, www.gipsprojekt.de