Kontakt Kundenzentrum

Kundenzentrum

Lohe 1
22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 / 99 74 0

Die Köpfe hinter dem Projekt

Der Glasfasernetzausbau in Ahrensburg schreitet voran. Nach dem Neubaugebiet Erlenhof und den Gewerbegebieten Nord und Beimoor-Süd soll nun auch das Gebiet Ahrensburg West folgen. Investitionen von 20 Millionen Euro planen die Stadtwerke Ahrensburg in den nächsten Jahren für ein flächendeckendes Glasfasernetz in Ahrensburg. Wir wollen die Köpfe hinter diesem Großprojekt vorstellen und zeigen, warum sie von ihrer Arbeit für ein schnelleres Internet überzeugt sind. Einer davon ist Telekommunikationsleiter Lars Seckler.

„Glasfaser ist die Zukunft“, ist sich Lars Seckler sicher. Der Telekommunikationsleiter der Stadtwerke Ahrensburg muss es wissen. Der gebürtige Bad Oldesloer ist Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik. Nach seinem Studium in Lübeck sammelte er Erfahrungen bei einem großen Ingenieurdienstleister, bis es ihn im März 2013 zurück in die Region zog, in der er aufgewachsen war und ein neues Zuhause in der Schlossstadt fand. Seit August letzten Jahres ist er als Leiter der Telekommunikation für die Stadtwerke tätig. Eines seiner größten Projekte, die er betreut: der Glasfasernetzausbau. Diesem werden große Vorteile wie eine einwandfreie Verwendung von Online-Videotheken,  3D-TV-Streaming und E-Learning zugeschrieben. „Die Downloadraten sind in den letzten Jahren exponentiell gestiegen. Die Grenzen der Kupferleitungen sind damit erreicht“, erklärt der heute 31-Jährige. „Glasfasern können dagegen mit großen Datenmengen umgehen.“

Die Bewohner im Gebiet Gartenholz konnten diese Punkte nicht überzeugen. Zu wenig Eigentümer hatten sich zuletzt für den Anschluss an das moderne Netz ausgesprochen, sodass der geplante Glasfasernetzausbau hier vorerst auf Eis liegt. Dabei ist ein flächendeckendes Glasfasernetz wichtig für Ahrensburg. „Vor allem Unternehmen sind darauf angewiesen, ohne Einschränkungen mit einem großem Datenvolumen arbeiten zu können“, weiß Lars Seckler. Der Wirtschaftsstandort Ahrensburg wird durch den Glasfasernetzausbau also gestärkt. In Ahrensburg ansässige Unternehmen sollen so der Stadt treu bleiben und nicht in andere Regionen abwandern. 

Trotzdem reagieren die Ahrensburger bislang eher verhalten auf den geplanten Glasfasernetzausbau. Zurzeit funktioniert in den eigenen vier Wänden ja auch noch alles. „An dieser Stelle fehlt ein bisschen die Weitsicht“, glaubt Lars Seckler.  „Wir wollen uns natürlich niemandem aufdrängen. Aber schaut man sich die Entwicklung des Internets und die Download-Raten an, wird es immer wichtiger, den Leuten ein Netz zur Verfügung zu stellen, das auch zu den weiter steigenden Anforderungen passt.“ 

Die Ahrensburger sorgen sich bei der Entscheidung für einen Anschluss aber vor allem um eine Sache: den eigene Garten. „Viele befürchten, dass ihr Garten hinterher aussieht wie ein Schlachtfeld. Diese Angst ist aber völlig unbegründet“, beruhigt Lars Seckler. Bei den meisten Häusern reiche es  vorne an der Straße ein Loch zu graben. Mittels Erdrakete kann der Anschluss bis zu zehn Meter weit unterirdisch verlegt werden – ohne den gesamten Garten aufgraben zu müssen. Vor der Hauswand muss dann nur noch ein weiteres Loch gegraben werden, um das Kabel ins Haus führen zu können. Wenn diese unkomplizierten Bauarbeiten abgeschlossen sind wird alles wieder so hergestellt wie es war. Bevor aber irgendwelche Baumaßnahmen beginnen, kommt ein Techniker zu jedem Kunden nach Hause und bespricht die Bauplanung bis ins Detail. Erst wenn der Kunde grünes Licht gibt, wird gebaut.

Wer sich trotzdem unsicher ist, kann sich mit all seinen Fragen an Lars Seckler oder das kompetente Team im Kundenzentrum der Stadtwerke Ahrensburg wenden. „Alle Mitarbeiter dort kennen sich bestens mit dem Glasfasernetzausbau aus“, so der technikaffine Wahl-Ahrensburger. 

Im nächsten Newsletter: Olaf Bessel von KielNET (eine Marke der Versatel Deutschland GmbH) über seinen Werdegang und die Vorteile von Glasfasern.

 Weitere Meldungen aus der Kategorie

Bild

Langsame Internetverbindungen nerven.

Wieso ist vielerorts in Deutschland schnelles Internet immer noch nicht verfügbar?

Bild

Jetzt sichern!

Frühbucherrabatt für Glasfaser-Hausanschluss im östlichen Teil des Gebiets Manhagen ist ab 30. Oktober verfügbar

Bild

Glasfaser-Ausbau im Ahrensburger Süden:

Jetzt kommen die Bagger in der Siedlung Hagen und im Waldgut Hagen zum Einsatz

Bild

Glasfaserausbau im Ahrensburger Süden:

Jeweils sechs Wochen vor Baubeginn in einer Straße können Anwohner ihren Glasfaser-Hausanschluss zum Frühbucherrabatt bestellen

Produkte

Soziale Netze

Newsletter 

Info I Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Zu statistischen Zwecken führen wir Link-Tracking durch.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Rechtliches


© Stadtwerke Ahrensburg GmbH 2016
Webdesign by CvH Design GmbH & Co. KG, Ahrensburg bei Hamburg, www.cvh-design.de – Umsetzung by Hehner Reus Systems GmbH, www.gipsprojekt.de